The Age of Brass and Steam shawl

Wie ich schon in meinem Beitrag vom Tuch Camelbeere erwähnte, habe ich aus dem restlichen Garn „Lanartus Noble Socks 100 g / 425 m LL“ und „Phildar Kid Mohair“dieses Tuch gestrickt. Da es eine Anleitung ist die man solange stricken kann bis entweder die Wolle alle ist, oder je nach belieben der Größe anpassen kann. Die Anleitung dazu findet Ihr bei Ravelry.

Leider kommen auf diesen Fotos die Farben nicht richtig rüber, bei dem Tuch Camelbeere sind sie besser.

 

Advertisements

Tuch Camelbeere

Ich hatte vor längerer Zeit diese Wolle Geschenk bekommen, insgesamt waren es 12 Knäule.

davIch wusste nie so recht was daraus entstehen sollte, aber ich wollte die Wolle unbedingt verarbeiten. Somit habe ich mir letztes Jahr noch in Tinas Wolllädchen mir dazu passend zwei Stränge „Lanartus Noble Socks 100 g / 425 m LL“ dazu geholt. Nachdem ich nun alles hatte ging es auf die suche im weiten WWW nach einer Anleitung für ein Tuch. Was nicht ganz einfach war, entweder waren die Tücher zu klein oder zu groß von der LL her. Dann bin ich auf die Anleitung von beerentöne gestoßen. Laut Anleitung hätten meine beiden Stränge und das Kid Mohair reichen müssen, aber ziemlich zum Ende ( 4 Reihen) stellte sich dann heraus das die Lanartus nicht reicht. Also musste noch ein Strang her und somit ist nun das Tuch fertig. Letzt endlich sind von dem dritten Strang noch ca. 70 g über also in etwa 295 LL. Da ich nun beide Reste noch verbrauchen möchte, habe ich jetzt daraus noch mal ein Tuch angefangen, was ich dann so beenden kann, wenn die Wolle alle ist. Mal sehen wie groß das dann zum Ende ist. Dieses kommt dann in meine Kiste für besondere Gelegenheiten zum verschenken. Die Anleitung findet Ihr bei Ravelry.

 

Loop

Erstmal wünsche ich allen noch ein Frohes gesundes Neues Jahr.

Aus dem Rest von der Herrenjacke entstand noch dieser Loop. Ich habe Ihn noch 2017 abgenadelt bin jedoch jetzt erst dazu gekommen Fotos zu machen. Insgesamt habe ich noch 3,5 Knäule von der „Merino Aran“ von Katia gehabt und verbraucht.

Die Anleitung findet Ihr auf der Seite von Katia oder in dem Heft „Basics Damen 11“

 

Herrenstrickjacke

Im September hatte ich bei Garnwelt in Riedlingen die Wolle Merino Aran von Katia entdeckt und es war sofort klar das wird eine Strickjacke für Männe. Zu Hause dann erstmal nach einer passenden Anleitung suchen, was nicht so einfach ist bei einer Größe 60/62. Aber ich bin fündig geworden, im Katia Heft Nr.10 Herbst/Winter Spezial Basicgarne war dann die richtige Anleitung, sogar für die Wolle Merino Aran. In der Anleitung sind eigentlich drei Farben angegeben, ich habe mich aber entschieden sie nur zweifarbig zu stricken. Die größte Herausforderung war zum Schluß einen Reißverschluss einnähen ( hüstel ich und nähen 😉 ). Es war die reinste Katastrophe. Ständig ist das Muster verrutscht, wie oft ich den Reißer letztendlich getrennt habe und wieder eingenäht habe kann ich eigentlich nicht sagen, bin fast verzweifelt. Für mich steht jedenfalls fest es wird nichts mehr gestrickt wo ein Reißverschluss rein muss. Verbraucht habe ich insgesamt ca. 9 Knäule „Katia Merino Aran“ 100 g / 155 m.

Socken 2017

Ich hatte mich Anfang des Jahres auf Facebook einer Gruppe angeschlossen „26 Paar Socken 2017„. Ich hatte schon meine Zweifel das ich es überhaupt schaffen werde, da ich doch viele andere Projekte habe die ich mache. So ist es auch letztendlich eingetroffen. Ich habe nur 4 Paar geschafft, die ich euch nun doch gerne zeigen möchte. So wie es aussieht wird das auch 2018 weitergehen bzw. wieder 26 Paar in einem Jahr. Mal sehen vielleicht schaffe ich ja nächstes Jahr ein Paar mehr. 😉

 

 

Poncho City

Der Poncho ist aus 4 Knäule Katia City gestrickt. Leider hat Katia diese Wolle aus dem Programm genommen und somit auch die Anleitungen passend zu der Wolle. Wer allerdings den Kalender von 2015 besitzt hat Glück, da er dort als Bild mit Anleitung bei ist. Ich musste zwischendurch leider etwas wieder ribbeln da ich mich vermessen hatte. Auch hatte ich Probleme mal wieder beim zusammen nähen und somit habe ich ihn  immer wieder mal zur Seite gelegt weil ich dann genervt war von dem Teil, auch mit den Knöpfen sowie die dazu gehäkelten Schlaufen gaben für mich ein Problem, da es nicht genau in der Anleitung angeben ist wo genau die Schlaufen angebracht werden sollen. Laut Bild ist eigentlich nur ein Knopf zu sehen, aber es sollen drei angenäht werden. Ich werde wohl nochmal andere bzw. kleinere Knöpfe besorgen und diese dann doch noch anders annähen. Jetzt bin ich erstmal so damit zufrieden und Froh das er soweit fertig ist.

Einige Geschenke

Wir hatten vor längerer Zeit einen Kurzurlaub geplant, in die Schweiz zu meiner Freundin. Da hatte ich nun in den letzten Wochen einige Sachen gestrickt und gehäkelt als kleines Mitbringsel bzw. als Geburtstagsgeschenk. Unter anderem hat meine Freundin zum Geburtstag, diese Tasche die ich euch schon mal gezeigt hatte, bekommen. Außerdem gab es noch ein Paar Socken sowie gehäkelte Topflappen als Schweizer Fahne und etwas Schoki.

Für die Enkeltochter hatte ich ein kleine Tasche gehäkelt und dann gefüllt mit Ü-Ei und Kinderschokolade.

Für die Tochter gab es einen Loop, gestrickt aus einem Knäuel „Katia City“ 100 g/220 m LL

 

 

Außerdem hatte ich dann noch 2 Tücher bei, wo sie sich selbst aussuchen konnten wer was möchte. Das Virustuch hatte ich schon vor etwas längerer Zeit gehäkelt, welches Ihr hier findet.

Das zweite war nochmal ein einfaches Tuch aus „Katia Washi“ 100g/100m LL. Das hatte ich letztes Jahr schon mal gestrickt welches Ihr hier findet.