Melierte Jacke

Bevor ich nun mit Frühjahr – und Sommerprojekte beginne, möchte ich euch noch mein letztes Winterprojekt zeigen. Eine melierte Jacke aus Katia „Kilt“, wie schon in einem vorherigen Beitrag erwähnt gibt es diese Wolle leider nicht mehr, verbraucht habe ich 9 Knäule mit 65 m LL auf 50 g.  Die Anleitung habe ich aus der „Simply stricken“ Fantastische Winter-Strickideen 03/2015, sie müsste auch in einen der älteren Winterhefte von Katia sein. Die Wolle habe ich wie immer, bei meinem Händler des Vertrauens, Tinas Wolllädchen erstanden. Wer kein Facebook hat kann Tina auch über Ihren Blog erreichen.

Advertisements

Mochilla

Die musste ich unbedingt häkeln 🙂 und da ich genug Baumwolle habe, stellte ich mir eine  Farbkombination aus dem was ich da hatte zusammen. Zum Anfang hatte ich ganz schöne Zweifel mit den Farben aber unterdessen gefällt sie mir ganz gut. Ich möchte mir noch eine Innentasche nähen bzw mein Mann möchte sich daran versuchen. Die Frage stellt sich nur wann er das macht, weil wenn mir das zu lange dauert werde ich mich daran wagen. Da wir beide Nähanfänger sind wird das mit Sicherheit eine Herausforderung werden. Weil nähen ist eigentlich so gar nicht mein Ding, obwohl ich, als die Kinder noch klein waren selber das ein oder andere Faschingskostüme genäht habe. Das ist unterdessen aber auch schon bestimmt 25-30 Jahre her 🙂 .

Die Anleitung zu dem Beutel findet Ihr hier. Scrollt einfach etwas nach unten.

 

Weste

Die Weste ist aus „Katia Kilt“ gestrickt, mit einer LL von 65 m auf 50 g. Verbraucht habe ich insgesamt 5 Knäule. Leider wurde dieses schöne Garn aus dem Sortiment genommen und somit auch die Anleitung zu der Weste. Die Anleitung war auch in einem Anleitungsheft von Katia, leider kann ich nicht mehr sagen in welchem. Wer Interesse an der Anleitung hat kann sich gerne an Tina wenden, vielleicht hat sie noch das Heft und Ihr könnt es bei Ihr kaufen. Die Wolle habe ich in Tinas Wolllädchen gekauft und wer kein Facebook hat kann sie auch über Ihren Blog erreichen.

weste-kilt

 

Poncho

Heute zeige ich euch den Poncho aus Katia Quetzal 88% Alpaka, 12% Polyamid gestrickt. Er ist schon eine ganze Weile fertig, jedoch bin ich heute erst dazu gekommen Ihn zu knipsen. Verbraucht habe ich nicht ganz 3 Knäule in der Farbe 76. Die Anleitung findet Ihr bei Katia oder im Katia Heft „Damen 79 Sport“

Die Wolle habe ich aus Tinas Wolllädchen Ihr könnt auch über Ihren Blog Tina’s Strick Café stöbern oder Ihr besucht sie einfach mal in Ihrem Laden In Berlin Tempelhof in der Rathausstr.

poncho2

Stola

Zum Jahresende möchte ich euch noch zwei fertig gestellte Projekte zeigen. Als erstes die Stola, gestrickt aus „Holylight“ Merino,Seide,Baumwolle, Cashmere 800 m LL.  Leider ist sie nicht rechtzeitig zu Weihnachten fertig geworden, da ich immer wieder zurückstricken musste weil sich ein Fehler eingeschlichen hatte. So nach dem Motto drei Reihen stricken zwei zurück. Ich habe nicht das ganze Bobbel verbraucht dadurch ist auch nicht sehr viel rot mit eingeflossen, aber sie sie gefällt mir trotzdem sehr gut. Das Bobbel ist aus Tinas Wolllädchen . Wer kein Facebook hat kann auch auf Tinas Blog stöbern und bestellen oder Ihr fahrt einfach mal zu Ihr in den Laden, es lohnt sich auf alle Fälle.

Die Anleitung zu der Stola stammt aus dem Heft „Simply stricken“ 6/2016

stola

Ich habe mir dann noch einen Projektbeutel gestrickt aus den Resten von meiner Zimtschnecke. Die Anleitung dazu findet Ihr bei Ravelry .

projektbeutel

Ich wünsche euch allen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr mit ganz vielen neuen Ideen.

happy-new-year-sayings-2

Jacke

Endlich ist die Jacke fertig, das schlimmste war mal wieder das zusammen nähen ;). Ich habe knapp 6 Knäule Azteca, 100 g, 180 m LL ,Color 7841, verstrickt. Die wolle ist wie immer 🙂 aus Tinas Wolllädchen. Ihr könnt auch auf ihren Blog die tolle Wolle bestellen. Getragen habe ich sie auch schon und sie hält so schön warm. Die Anleitung dazu findet Ihr bei Katia

jacke2jacke1

img-20170107-wa0004

Kuschelloop

Am Samstag war ich in Tina’s Wolllädchen zum Stricktreff, da ich zur Zeit kein Projekt hatte zum mitnehmen, entschloss ich mich diesen Loop zu machen. Tina und Petra hatten diesen schon vor kurzem gestrickt und da es auch ein Kurzprojekt ist nadelt ich auch diesen an. Gestern Abend fiel mir dann auch auf das der Loop gut zu meinem Arbeitsshirt passt, da ich an der Kasse sitze und das bei den Temperaturen die wir zur Zeit haben, doch immer recht kühl ist und man etwas um den Hals braucht, ist das richtig schön kuschlig. Entstanden ist der Loop aus einem Knäuel Katia Estepa 90% Polyamid und 10% Polyester, 100 g 95 m LL. Kaufen könnt Ihr den natürlich in Tina’s Wolllädchen oder auch auf Ihrem Blog.

kuschelloop